Kategorien: Technologie

Die unverzichtbare Winter-Checkliste für automatische Türen und Fenster

Housing, Building, Plant

Die alte chinesische Praxis des Feng Shui betrachtet Türen und Fenster als den wichtigsten Teil eines Gebäudes. Nach dieser Philosophie gelangt die lebenswichtige Qi-Energie durch sie in die Gebäude und fördert Frieden und Harmonie.

Nicht nur die Wellness-Energie kann durch die Türen und Fenster eindringen: Ohne die richtige Dämmung und Maßnahmen könnte die bitterkalte Winterluft die Stromrechnungen in die Höhe treiben und den Bewohnern Unbehagen bereiten.

An nassen Tagen können Türen durch die Gefahr des Ausrutschens und Stürzens ein Sicherheitsrisiko für die Mieter darstellen. Auch wenn die Verbreitung von automatischen Türen und Fenstern bereits einige dieser Probleme reduziert, kann die folgende Winter-Checkliste für automatische Türen und Fenster für eine gemütliche und sichere Saison sorgen.

Optimieren der elektrischen und digitalen Funktionen

Automatische Türen und Fenster erhöhen die Sicherheit und Energieeffizienz der Gebäude. Diese Systeme bestehen jedoch aus voneinander abhängigen Teilen, die regelmäßig gewartet und gepflegt werden müssen, damit sie auch im Winter reibungslos funktionieren.

Schlösser und die Fernbedienungen müssen frei von Korrosion oder Beschädigungen sein, um richtig funktionieren zu können. Ebenso müssen Klappen und Türen dicht und ausgeglichen schließen, ohne dass ein Spalt für mögliche Luftleckagen entsteht.

Falls eines dieser Teile ein lautes oder knirschendes Geräusch macht, ist dies ein Zeichen für eine Fehlfunktion. Hier sollte ein professionelles Wartungsteam angefordert werden, um das Problem zu überwachen.

Regelmäßige Sicherheitsprüfungen durchführen

Während die Sicherheit immer an erster Stelle steht, erfordern die nassen Wintermonate noch gründlichere Vorkehrungen. Um die Sicherheit zu gewährleisten, muss im Idealfall mindestens wöchentlich – oder nach einem Stromausfall – eine Sicherheitsüberprüfung der Türen durchgeführt werden.

Der Schwellwertbereich muss sauber und ohne lose Teile sein, um das Risiko eines Stolperns oder Sturzes zu minimieren. Die Sicherheitsaufkleber mit den entsprechenden Warntexten wie „Automatiktür“ oder „Freihalten“ sollten vorhanden und gut sichtbar sein.

Für eine routinemäßige Sicherheitsüberprüfung können Gebäudemanager auf die Tür zuzugehen. Eine funktionsfähige Tür würde sich öffnen, bevor die Schwelle erreicht wird. Bei Schiebetüren müssen die Überprüfer mindestens 10 Sekunden lang unbeweglich in der Schwelle stehen. Dabei würde sich eine gut funktionierende Tür nicht schließen. Wenn sie jedoch anfängt, sich zu schließen, sollten sie sofort aus dem Weg gehen. Eine optimale Tür sollte mindestens 1,5 Sekunden geöffnet bleiben und sich langsam und sanft schließen. Darüber hinaus sollten eventuelle Deckenheizungen ebenso regelmäßig gereinigt und gewartet werden.

Wenn die automatische Tür für den Gegenverkehr eingesetzt wird, erfordern beide Seiten der Tür die gleichen Kontrollen.

Die richtige Art von Energie im Winter bewahren

Im Falle von Unregelmäßigkeiten sowohl bei automatischen Türen als auch bei Fenstern ist es unbedingt notwendig, professionelle Dienste anzurufen, um diese Probleme zu lösen. Mit einigen einfachen Vorkehrungen tragen automatische Türen und Fenster, die mit den modernsten Bautechnologien ausgestattet sind, zu einer erheblichen Wertsteigerung der Immobilien bei. Wenn die Tage kürzer und die Sonneneinstrahlung schwächer ist, schützen effiziente Gebäude vor dem rauen Wetter.

dormakaba Redaktionsteam

dormakaba Redaktionsteam

dormakaba ist eines der Top-3-Unternehmen im globalen Markt für Zutrittskontrollen und Sicherheitslösungen.