Suche
Close this search box.
Flag
Logo, Leisure Activities, Person
Flag

Erkundung mit Ethik: Die 5 wichtigsten Trends für ökologische Hotels

Erkundung mit Ethik: Die 5 wichtigsten Trends für ökologische Hotels

Der Tourismus ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige der Welt. Tourismus macht 10 Prozent der Weltwirtschaft aus und bietet einen von zehn Arbeitsplätzen. Neben dem Wirtschaftswachstum fördert der internationale Reiseverkehr auch den kulturellen Austausch, die Entwicklung der Infrastruktur, die soziale Eingliederung und sogar den Umwelt- und Naturschutz.

All dies hat jedoch einen ökologischen Preis: Nach Angaben der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) verursacht der Tourismus rund 5 Prozent der weltweiten Kohlenstoffemissionen. Die Entwicklung der touristischen Infrastruktur und Aktivitäten kann zum Verlust natürlicher Lebensräume und der biologischen Vielfalt führen, sowie zu Wasser- und Luftverschmutzung. Vor allem Hotelgebäude spielen dabei aufgrund ihres hohen Energie- und Wasserverbrauchs, sowie der Abfallerzeugung eine bedeutende Rolle.

„Eine der Herausforderungen für den Tourismus ist, dass nach dem Transport, insbesondere dem Flug- und Autoverkehr, Gebäude, einschließlich Hotels, die größte Quelle von Treibhausgasen sind“, sagte Jonathon Day, der Leiter des Graduiertenprogramms an der Hotelfachschule der Purdue University, in der New York Times. „Das erfordert Investitionen und Engagement von Hotelbesitzern, Managementgesellschaften und Marken“, fügte er hinzu.

Umweltfreundliche Hotels mit nachhaltigen Praktiken werden immer beliebter, da sich die Menschen der Auswirkungen ihrer Reisen auf die Umwelt immer bewusster werden. Laut einer Studie aus dem Jahr 2021 planen 81 Prozent der Reisenden, im kommenden Jahr eine nachhaltige Unterkunft zu wählen. 86 Prozent wären bereit, dafür mehr zu bezahlen. 

Da Millionen von Reisenden ihre Gewohnheiten und ihr Budget für eine umweltfreundlichere Zukunft anpassen, werden im Folgenden einige der wichtigsten Trends im Bereich der ökologischen Hotels genannt.

Nachhaltiges Bauen & Gebäude

Im Einklang mit den Bedürfnissen des Planeten und den Anforderungen der Verbraucher nutzen viele ökologische Hotels grüne Bautechnologien. Dazu gehören nachhaltige Materialien und Techniken wie die Verwendung von recycelten oder lokal beschafften Materialien, die Einbeziehung erneuerbarer Energiequellen, wie Solarzellen und die Planung von Gebäuden mit hoher Energieeffizienz.

Zum Beispiel ist die modulare Bauweise, die 68 Prozent Emissionen während der Bauphase einspart, ein zunehmender Trend für umweltbewusste Hoteliers geworden.

Darüber hinaus können Hotels, lokal verfügbare natürliche Materialien wie Bambus, Terrakotta oder Holz verwenden und von einer ästhetischen Aufwertung profitieren.

Digitalisierung und Technologieintegration

Mit dem technologischen Fortschritt setzen umweltbewusste Hotels innovative Lösungen wie intelligente Zimmer, automatisierte Energiemanagementsysteme und andere technologische Neuerungen ein, die die Nachhaltigkeit und das Gästeerlebnis verbessern. 

Zu den wichtigsten technologischen Hilfsmitteln, die ökologischen Hotels zur Verfügung stehen, gehören digitalisierte Zugangslösungen. Ein benutzerfreundliches und sicheres Zutrittsmanagement kann Ökohotels nicht nur dabei helfen, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, sondern auch Ressourcen und Energiekosten zu senken.

Minimierung von Abfall und Ressourcenverbrauch

Mittlerweile sind Annehmlichkeiten oder Dienstleistungen wie kostenlose Trinkwassernachfüllstationen, wiederverwendbare Bettwäsche oder Geschirr und plastikfreie Toilettenartikel in Hotels weltweit allgegenwärtig. 

Umweltfreundliche Hotels reduzieren die Lebensmittelverschwendung, indem sie kleinere Portionsgrößen anbieten, die Verwendung von Resten fördern und überschüssige Lebensmittel an örtliche Wohltätigkeitsorganisationen spenden. Viele kompostieren auch Lebensmittelabfälle, um nährstoffreichen Boden für die Landschaftsgestaltung zu schaffen.

Ein durchdachtes Abfallmanagement und Recyclingprogramm kann diesen Hotels dabei helfen, Abfall von den Deponien fernzuhalten und die Umweltbelastung zu verringern. 

Naturerlebnisse und Bildung

„Man kann nicht reparieren, was man nicht versteht“, sagt ein bekanntes Sprichwort. Eine wachsende Zahl von Reisenden verlagert ihre Vorlieben, um sich an ihren Reisezielen in der Natur näher zu fühlen.

Daher bieten viele umweltbewusste Hotels ihren Gästen die Möglichkeit, in die Natur einzutauchen und an Aktivitäten teilzunehmen, die den Naturschutz fördern, wie zum Beispiel Wandern, Vogelbeobachtung oder Strandsäuberungen.

Einige Ökohotels haben auch Initiativen gestartet, um ihre Gäste über Nachhaltigkeit und Umweltfragen aufzuklären. Sie bieten Workshops, Führungen und andere Bildungsmöglichkeiten an.

Gemeinschaftliches Engagement 

Ökologische Hotels engagieren sich häufig durch Partnerschaften mit lokalen Unternehmen, kulturellen Austausch und philanthropischen Initiativen für ihre Gemeinden. Dies kann von der Beschaffung von Seifen von lokalen Herstellern bis hin zur Zusammenarbeit bei Bildungsprogrammen mit Schulen in der Nähe reichen.

Solche Aktionen helfen den Ökohotels, wertvolle Beziehungen aufzubauen, das Markenimage des Hotels zu stärken, die lokale Wirtschaft zu unterstützen, ihre soziale Verantwortung zu erfüllen und wichtiges Feedback zu erhalten. 

Auf diese Weise können ökologische Hotels ein nachhaltigeres und erfolgreicheres Geschäftsmodell schaffen. Dies kommt den Hotels, Gemeinden und dem Planeten zugute.

Ähnliche Artikel

Der wirtschaftliche Schaden, den die Luftfahrtindustrie während der Pandemie erlitten hat, lässt sich nicht beschönigen: Im Jahr 2020 erlitten die....