Kategorien Architektur

Wie ein Kongresszentrum in einem winzigen Alpendorf global wurde

Kongresszentrum Alpbach

Als das Kongresszentrum Alpbach vor einigen Jahren erweitert werden sollte, wussten die Tourismusverantwortlichen, dass es wichtig sein würde, den Ruf des Zentrums als optisch beeindruckende, moderne und grüne Einrichtung zu wahren. Durch die Nutzung modernster Gebäudetechnologien und architektonischer Innovationen konnte das Kongresszentrum Alpbach sein Geschäft ausbauen und gleichzeitig die Messlatte für Nachhaltigkeit und Komfort höher legen.

Im August 2016 wurde das erweiterte Zentrum mit einer zusätzlichen Fläche von 6.000 Quadratmetern fertig gestellt.

Mehr Platzbedarf

Das 1999 eröffnete Kongresszentrum Alpbach entwickelte sich schnell zu einem begehrten Tagungsort. Es ist bekannt für seine markante Architektur und den atemberaubenden Blick auf den Gratlspitz.

Zehntausende von Tagungsgästen kommen jedes Jahr auf den malerischen Alpbach. Zu den prominenten Besuchern des Zentrums gehörte der verstorbene Nobelpreisträger Erwin Schrödinger, der sich so sehr in die idyllische Landschaft verliebte, dass er sich entschied, seine letzten Jahre in Alpbach zu verbringen.

Nach anderthalb Jahrzehnten war das Kongresszentrum Alpbach fast ausgelastet und musste Platz für mehr Konferenzen, Meetings und Messen schaffen. Die Tourismusbehörden hielten eine Erweiterung für angebracht und beauftragten das Innsbrucker Architekturbüro DIN A4 Architektur mit der Planung der Erweiterung.

Kongresszentrum Alpbach

Moderne, nachhaltige Merkmale

Die Gestaltung des Congress Centrums Alpbach fügt sich nahtlos in die traditionelle Dorfarchitektur und die Tiroler Alpen ein. Die Architekten der Erweiterung hatten die Aufgabe, dieses Gleichgewicht zu erhalten.

Wie das ursprüngliche Gebäude wurde auch der Anbau des Zentrums fast vollständig in den grünen Hang integriert. Lediglich eine Oberlichtkonstruktion und ein Luftauslass sowie eine nach Süden ausgerichtete Glasfassade, die das Europa-Foyer des neuen Raumes mit Tageslicht durchflutet, sind sichtbar. Natürliches Licht ist ein Merkmal, das während der gesamten Erweiterung fortgesetzt worden ist. Die Gäste kommen durch eine Glasschiebetür mit Schutzflügel, die nicht nur für maximale Sicherheit sorgt, sondern das Gebäude zusätzlich mit alpinem Sonnenlicht füllen lässt.

Zum Ausbau gehören auch drei Seminarräume, eine zweistöckige Tiefgarage und ein Versammlungsraum, der unterschiedlich unterteilt werden kann.

Eine wichtige Überlegung bei der Erweiterung war es, die Einrichtung und Reinigung der Konferenzräume zu erleichtern. Dies beinhaltete die richtige Anordnung von Tischen und Stühlen sowie Annehmlichkeiten wie Getränke, Snacks, Besteck, Teller und Gläser. Um den Menschen, die zur Erfüllung dieser Aufgaben hin und her laufen müssen, die Arbeit zu erleichtern, verfügen alle Außentüren, Notausgänge und einige Innentüren über einen hochmodernen Türschließer. Die leicht zu öffnenden Türen und die verzögerte Schließbewegung sorgen dafür, dass die Ereignisse ohne Unterbrechung und Unannehmlichkeiten ablaufen können.

Für zusätzliche Sicherheit enthalten alle Innen- und Außentüren ein mechanisches Schließsystem mit einem speziellen Fräsverfahren, welches Manipulationen erheblich erschwert. Diese Zylinder weisen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Schläge, Stöße und Bohren auf. Die zahlreichen Glastüren des Zentrums sind mit hochwertigen Eckbeschlägen, Schlössern und Bodentürschließern ausgestattet.

Zusätzlich zur Funktionalität tragen die Türschließer dazu bei, die CO2-Bilanz des Gebäudes zu verringern, indem sie die DIN ISO 14025 erfüllen. Diese Norm ist eine nicht verbindliche Norm für Umweltzeichen und -deklarationen.

Das Kongresszentrum Alpbach hat aufgrund seiner nachhaltigen Gestaltung mehrere “Green Building Auszeichnungen” erhalten. Mit Abschluss des 15-monatigen Zuwachses erhielt das Zentrum das Österreichische Umweltzeichen für Green Meetings, die internationale Green Globe-Zertifizierung für Nachhaltigkeit und die Klimaaktiv-Silberauszeichnung für die Einhaltung der Klimaschutz-Baustandards der österreichischen Bundesregierung. Durch die Einbeziehung innovativer, grüner Designmerkmale bleibt das Kongresszentrum Alpbach eine führende Green Meeting Adresse mit einem Ruf, der weit über den deutschsprachigen Raum hinausgeht. Da die Vordenker, die in das Zentrum kommen, die Zukunft weiterhin gestalten, ist das Kongresszentrum Alpbach für zukünftiges Wachstum gerüstet.

dormakaba Redaktionsteam

dormakaba Redaktionsteam

dormakaba ist eines der Top-3-Unternehmen im globalen Markt für Zutrittskontrollen und Sicherheitslösungen.