Kategorien: Architektur

Was die beste BIM-Software im Jahr 2020 auszeichnet

Person, Human, Clothing

Dass Building Information Modeling (BIM) keine Software ist, wird seit vielen Jahren gebetsmühlenartig wiederholt und kann inzwischen als bekannte Tatsache verbucht werden. Da BIM in der Praxis jedoch mit (aktivierter) BIM-Software angewandt wird, ist die Betrachtung von BIM-Software wichtig. BIM-Software ist heutzutage eine unverzichtbare Technologie für die Gebäudeplanung. Sie ermöglicht es Architekten, Ingenieuren, Bauleitern und anderen am Bauprozess beteiligten Personen, während der Planung zusammenzuarbeiten. BIM-Software ist entscheidend für die Visualisierung von Entwürfen und die Umsetzung von Ideen in die Praxis.

Jedoch gibt es BIM-Software in verschiedenen Versionen und Größenordnungen: einige verfügen über erweiterte Funktionen, andere wurden speziell für bestimmte Branchen entwickelt. Aus diesem Grund müssen Unternehmen für die Auswahl der richtigen BIM-Software Faktoren wie Gebäudedesign, Unternehmensgröße und Lebenszyklus des Projektes berücksichtigen. BIM verhindert zeitliche Verzögerungen, verbessert die Kommunikation zwischen allen Projektbeteiligten und minimiert Budgetüberschreitungen.

Bei der Auswahl der besten BIM-Software haben wir besonderes Augenmerk auf die Funktionen, die Benutzerfreundlichkeit und den Nutzen gelegt. Ebenfalls Teil der Betrachtung waren die Integrations- und Analysefähigkeit. Unter Berücksichtigung all dieser Merkmale stachen die vier folgenden BIM-Programme heraus.

1. Autodesk Revit und BIM 360

Autodesk setzt Maßstäbe für eine vollständige, lückenlose BIM- und Bauplanungs-Plattform. Und so überrascht es nicht, dass Autodesk als eines der besten BIM-Programme angesehen wird: Mit seinen häufig verwendeten AutoCAD-Anwendungen hat es in der Bau- und Konstruktionsbranche einen hohen Stellenwert. Autodesk Revit deckt ein breites Anwenderspektrum ab, das von Architekten und Planern bis hin zu Bauingenieuren und Projektmanagern reicht.

Die Software ist sehr stark auf Zahlen und Daten ausgerichtet. Sie ermöglicht Anwendern große Flexibilität im Hinblick auf die Erstellung eigener Inhalte und die Modifizierung bereits vorhandener Daten. Darüber hinaus beinhaltet Revit die leistungsstarke grafische Programmierfunktion „Dynamo„. Diese Anwendung ermöglicht es auch dem weniger erfahrenen und nicht mit IT vertrauten Benutzer, komplexe Geometrien zu erstellen und datengesteuerte Aufgaben wie Import, Export und parametrische Modellierung auf der Grundlage von Daten durchzuführen.

Zusätzlich zu seiner etablierten BIM-Software hat Autodesk ein Cloud-basiertes Ökosystem für das Konstruktionsdatenmanagement geschaffen: BIM 360. Es baut auf Standardfunktionen wie 2D-Modellierung, 3D-Zeichnung und Konfliktverfolgung auf. Es dient auch als zentrale Ablage für alle Entwurfs- und Konstruktionsdokumente. Benutzer können über die Cloud auf Dokumente zugreifen und erhalten einen vollständigen Einblick in jedes Detail des Projekts.

Für große Unternehmen oder Projekte, und für erstklassige Ergebnisse, ist BIM 360 eine der besten Lösungen.

2. Vectorworks für Architekten

Für Kreative und designorientierte Mitarbeiter ist kaum eine bessere Lösung als Vectorworks für Architekten vorstellbar. Diese BIM-Software baut im Wesentlichen auf Design und verfügt über einige der besten Modellierungs-, Entwurfs- und Dokumentationsfunktionen aller auf dem Markt befindlichen BIM-Lösungen. Durch die fortschrittliche 3D-Modellierung sticht Vectorworks für Architekten aus der Masse hervor und gibt Architekten und Designern Werkzeuge an die Hand, mit denen sie ihre Kreativität entfalten können.

Auch wenn es sich bei den Konstruktions- und Projektmanagementfunktionen nicht um eine Komplettlösung handelt, wie sie andere BIM-Systeme bieten, verfügt Vectorworks über Komponenten, mittels derer eine reibungslose Zusammenarbeit möglich ist. Dazu gehört Software für die Kartierung von Baustellen, industrielle Beleuchtung und Veranstaltungsorte.

Für Architekten und Planer, die auf der Suche nach einer BIM-Lösung sind, mit der sie Projekte und Entwürfe realisieren können, ist Vectorworks für Architekten eine sinnvolle Entscheidung.

3. Tekla Structures

Im Hoch- und Tiefbau ist Tekla Structures führend. Tekla Structures wurde vom Software-Giganten Trimble entwickelt und basiert auf einer Software zur Modellierung von Stahlkonstruktionen namens XSteel. Trimble hat bei Structures den Fokus auf Stahlbaukonstruktionen und architektonisches Design gelegt.und dabei Glas, Holz, Beton und andere Baumaterialien integriert.

Tekla Structures eignet sich gut für industrielle Großprojekte, bei denen BIM unterstützend zur Verwaltung von Baumaterialien und -ressourcen eingesetzt wird. Tekla Structures wurde bereits für die Projektplanung von Brücken und Flughäfen bis hin zu Sportstadien und großen Einkaufszentren eingesetzt.

Stahl- und Betonbauer sowie Bauunternehmer und Statiker können Projekte mit Tekla Structures effizient planen und verwalten.

4. Graphisoft ARCHICAD

Gäbe es ein BIM-Software-Äquivalent zum Schweizer Messer, wäre dies wohl ARCHICAD. Diese BIM-Software wird von Architekten, Designern, Ingenieuren und Stadtplanern für ein breites Spektrum an Projekten verwendet. Die Benutzeroberfläche von ARCHICAD ist funktional und einfach, was sie zu einer leichter zugänglichen BIM-Software-Anwendung macht, die für Anfänger geeignet ist. Veröffentlicht wurde ARCHICAD bereits vor rund 30 Jahren, so dass sie zudem eine der am längsten auf dem Markt erhältlichen BIM-Software-Produkte darstellt.

ARCHICAD kann 3D-Modelle aller Art rendern – von der Landschaftsgestaltung für einen Büropark bis hin zum gesamten Universitätsgelände. Als einer der wesentlichen Vorteile von ARCHICAD ist jedoch hervorzuheben, dass es sich um ein Open-BIM handelt, was bedeutet, dass es BIM-Daten in einem anbieterneutralen Format (IFC) schreiben und lesen kann. So wird ein reibungsloser Datenaustausch mit anderen Projektpartnern – unabhängig davon, welche anderen Fachmodelle sie verwenden – ermöglicht. ARCHICAD bietet sehr leistungsfähige und ausgeklügelte Anwendungen und Funktionen zur Erstellung von BIM-Modellen. Seine Skripting-Engine – also die Umsetzung in eine konkrete Programmiersprache – ermöglicht die Erstellung intelligenter und flexibler Modelle, die mehr als reine Datensammlungen darstellen.

Bei Bedarf nach einer vielseitigen BIM-Lösung, die leistungsstarke Funktionen zur Erstellung und Visualisierung von Inhalten bietet, ist ARCHICAD eine ausgezeichnete Option.

Die richtige Wahl der passenden BIM-Software

Nur wenige Jahrzehnte nach den ersten Prototypen bieten heutige BIM-Technologien die wichtigste Unterstützung zur Erstellung von Gebäudeentwürfen. Mit zunehmender Verbreitung von Innovationen ergänzen die BIM-Entwickler bei den derzeit erhältlichen Versionen immer wieder neue Funktionen.

Zusammenfassend gesagt ist die geeignete BIM-Lösung für jedes Projekt daher einzigartig und hängt von seinem Umfang ab. Dabei wird der zunehmende Wettbewerb unter den führenden Anbietern von BIM-Software Planern das Tagesgeschäft sehr stark erleichtern.

Dr. Kai Oberste-Ufer

Dr. Kai Oberste-Ufer

Kai ist Bauingenieur mit Schwerpunkt IT und ist Senior Manager für digitale Planung bei dormakaba digital. Mit seiner Arbeit will er die Frage beantworten: "Wie planen, bauen und betreiben wir in Zukunft Gebäude und wie können wir diesen Prozess digital besser unterstützen?