Kategorien Architektur

Die 6 wichtigsten Architektur-Projekte des Jahres 2021: sozial, nachhaltig, sinnlich

Furniture, Outdoors, Bookcase

Im Jahr 2022, dem dritten Jahr der COVID-19-Pandemie, hat sich die Art und Weise, wie das Baugewerbe geführt und betrieben wird, bereits drastisch verändert. Doch auch wenn die globale Gesundheitskrise die Arbeit vor Ort immer wieder unterbrochen hat, hat sie die Kreativität keineswegs gestoppt. Im Jahr 2021 wurden einige der ehrgeizigsten Architektur-Projekte unserer Zeit ins Leben gerufen oder entwickelt, von denen sich viele mit den Themen Nachhaltigkeit, Integration und gesunde öffentliche Räume befassen.

2021 stellte die Architektur-Biennale von Venedig, eines der wichtigsten Ereignisse in der Welt der Architektur, die Frage: “Wie werden wir zusammenleben?” In Zeiten einer globalen Gesundheitskrise und eines Klima-Notstands war diese Frage noch nie so relevant wie heute. Die folgenden sechs Architektur-Projekte des Jahres 2021 sind Versuche, diese Frage zu beantworten.

Diese Architektur-Projekte sind an ganz unterschiedlichen Orten angesiedelt: vom kleinen Inselstaat bis hin zum belebten Stadtrandgebiet. Sie unterscheiden sich in ihrer Größe, ihren Budgets und den Bedürfnissen, die sie befriedigen, und geben einen Hinweis auf die Möglichkeiten in der Zukunft.

1. “Wurmloch”-Bibliothek in China von MAD Architects

“Wurmloch”-Bibliothek / (Bild von ArchDaily)

Für Bücherwürmer, die beim Lesen oder Recherchieren die Welt vergessen, hat das chinesische Architektur-Büro MAD die perfekte Bibliothek gebaut, die “ein Wurmloch sein soll, das Zeit und Raum transzendiert”.

Das geschwungene weiße Gebäude in Haikou, der Hauptstadt der Inselprovinz Hainan, ähnelt einem Schweizer Käse. Die ovalen Fenster und höhlenartigen Räume sind so gestaltet, dass sie organisch wirken, als wären es von einem Wurm verursachte Löcher.

Die Schöpfer, MAD Architects, die für ihren auf den Menschen ausgerichteten Futurismus bekannt sind, beschreiben die Bibliothek: “In der Bibliothek interagieren die Menschen direkt mit dem Himmel und dem Meer. Der Mensch ist nicht mehr das dominierende Wesen, und die Architektur ist nicht mehr das dominierende Gefäß. Die Besuchererfahrung ist stattdessen ein ‘Blick ins Universum’ – abstrakt, aber unendlich.”

2. “Valley” in den Niederlanden von MVRDV

‘Valley’ in den Niederlanden / (Bild von MVRDV)

In Amsterdam, das sich als eines der Epizentren für Architektur- und Nachhaltigkeitsinnovationen etabliert hat, entsteht nun Valley, ein gemischt genutztes Projekt mit Wohnungen, Geschäften, Büros, kulturellen Einrichtungen und einem Kreativzentrum.

Valley” befindet sich im Zuidas-Viertel und hat bereits das Gesicht des Amsterdamer Finanzzentrums verändert, das bisher von Wolkenkratzern aus Beton und Glas geprägt war. Das auffälligste Merkmal dieses Meisterwerks der nachhaltigen Architektur ist eine “Fassadenlandschaft”: In diesem smaragdgrünen Tal von Gebäuden sind die verschiedenen Ebenen des Hofgartens durch Treppen miteinander verbunden.

Sein Schöpfer, MVRDV-Gründungspartner Winy Maas, erklärt die Vision hinter dem Valley: “Man gelangt von einem Geschäftszentrum, wie man es überall auf der Welt kennt, in ein menschenfreundliches und grünes Umfeld, das buchstäblich einen visuellen Übergang zur Stadt von morgen bildet: eine Stadt, die grün und zugänglich, belebt und menschenfreundlich ist.”

3. Schwimmendes Musikzentrum auf den Kapverden von NLÉ Works

Schwimmendes Musikzentrum auf den Kapverden / (Bild vom Mansa Floating Hub)

Seit seiner Eröffnung im August 2021 schunkelt das schwimmendes Musikzentrum auf den Kapverden, an der Nordküste der Insel São Vicente, zu afrikanischen Rhythmen . Die drei A-förmigen Schiffe mit bunter Verglasung sind um einen dreieckigen schwimmenden Platz herum verankert. Die Besucher können hier das reiche musikalische Erbe des kleinen westafrikanischen Inselstaates genießen, während sie sich eine frische Brise vom atlantischen Ozean um die Nase wehen lassen.

Dieses einzigartige kulturelle Zentrum wurde vom nigerianischen Architekten Kunlé Adeyemi von NLÉ Works in Zusammenarbeit mit der ADS Group – Africa Development Solutions entworfen. Mit einer hochmodernen Veranstaltungshalle und einem Tonstudio fördert das schwimmende Musikzentrum nun Musik, Tanz, Kunst und andere kreative Branchen in Afrika.

“Kap Verde war historisch gesehen einer der letzten Stationen, von denen aus man Afrika zu Zeiten des transatlantischen Sklavenhandels verließ, was zur Entstehung großer neuer Musikgenres führte. Es erzählt die Geschichte dieser Reise und die Geschichte der afrikanischen Menschen und ihrer Diaspora”, sagt Adeyemi über die Inspiration für sein Projekt.

“Es ist ein Weg, die kulturelle Bedeutung Kap Verdes zu erweitern, eine Plattform für lokale Musiker zu schaffen und internationale Künstler für Aufnahmen und gemeinsamen Kreationen zu gewinnen.”

4. Hermès-Atelier in Frankreich von Lina Ghotmeh

Hermès-Atelier in Frankreich / (Bild von Lina Ghotmeh)

Auch wenn die Marke ihre Produktpalette inzwischen stark diversifiziert hat, wollten die Chefs von Hermès eine neue Lederwarenwerkstatt, die der Leidenschaft für Pferde und der hervorragenden Handwerkskunst Rechnung trägt. Das Ergebnis war das Hermès-Atelier, das sich heute in der Normandie befindet und von der im Libanon geborenen und in Paris lebenden Architektin Lina Ghotmeh entworfen wurde. Das einzeilige Backsteingebäude verkörpert Bewegung und erinnert durch die überspannenden Bögen, die den Rahmen bilden, an die Galoppade eines Pferdes.

Das Gebäude hat durch seine Energieerzeugung eine positive CO2-Bilanz. Damit ist Hermès der erste High-End-Hersteller in Frankreich, der sich positiv auf seine Umwelt auswirkt.

5. Haus der Ungarischen Musik von Sou Fujimoto

Haus der Ungarischen Musik / (Bild von ArchDaily)

Eingebettet in den Budapester Stadtpark, ähnelt das Haus der Ungarischen Musik einem Pilz, der an einem Herbsttag im Park von wilden Tieren angeknabbert wurde.

Das von Sou Fujimoto entworfene Gebäude besteht aus großflächigem, horizontal nicht unterbrochenem Glas, das von einem Dach gekrönt wird. Seine organisch anmutenden Löcher und Asymmetrien ermöglichen es, dass alle Ebenen des Gebäudes von natürlichem Licht durchflutet werden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Gebäude Unregelmäßigkeiten aufweist: Die verbauten technischen Lösungen ermöglichen es den Besuchern, die Grundlagen der musikalischen Harmonie auf bestmögliche und freudvollste Weise wahrzunehmen und zu erleben.

Bereits vor der Eröffnung 2021 hat das Haus der Ungarischen Musik beim internationalen Wettbewerb der Musikindustrie, den Music Cities Awards, die Auszeichnung „Beste Nutzung von Musik in der Immobilienentwicklung” gewonnen.

6. Las Americas Social Housing in Mexiko von SO – IL

Las Americas Social Housing / (Bild von ArchDaily)

Das Architektur-Projekt Las Americas Social Housing in der mexikanischen Stadt León beweist, dass nachhaltige und beeindruckende Lösungen möglich sind, während die Welt mit einer Wohnungskrise zu kämpfen hat, die auf die steigende Urbanisierung und Bevölkerungszahl zurückzuführen ist.

Die achteckige Wohnsiedlung ist ein Prototyp für vertikale Entwicklungen in Zentralmexiko und befindet sich in einem Industriegebiet, das stark von Zersiedelung betroffen ist. Das in New York ansässige Architektur-Büro SO – IL unter der Leitung des Niederländers Florian Idenburg entwarf das Gebäude äußerst kosteneffizient unter Verwendung vorgefertigter Komponenten.

Obgleich 60 Wohneinheiten in dem dicht besiedelten Gebiet untergebracht sind, haben die Bewohner von Las Americas Social Housing aufgrund der innovativen Formen des Entwurfs mit seinen Kurven und Fassaden absolute Privatsphäre.

“Wie werden wir zusammenleben?”: Sozial, nachhaltig, sinnlich

Wie unsere Auswahl der sechs besten Architektur-Projekte des Jahres 2021 zeigt, verändern sich die Ansprüche der Menschen an ihre gebaute Umwelt. Als Antwort auf die drängendsten Fragen unserer Zeit werden die Gesellschaften an Orten leben und arbeiten wollen, die sozial und doch privat sind, die nachhaltig sind, ohne Kompromisse beim Komfort einzugehen, und die technologisch fortschrittlich sind, aber dennoch den Menschen in den Mittelpunkt stellen.

Vor allem in den Jahren der Pandemie, in denen die Menschen mehr Zeit als je zuvor in ihrer gebauten Umgebung verbringen, werden sie auch erwarten, dass architektonische Erlebnisse sinnlich sind und mehr als nur optisch ansprechend.

Mit Hilfe fortschrittlicher Bautechnologien und der Materialwissenschaft sind Designer und Architekten zweifellos immer besser in der Lage, diese Bedürfnisse im Jahr 2022 und darüber hinaus zu erfüllen.

Sehen Sie hier unsere Auswahl der beeindruckendsten Architektur-Projekte des Jahres 2020.

Adriana Voegeli

Adriana Voegeli

Adriana ist die Chefredakteurin des dormakaba Blogs. Sie ist verantwortlich für die Inhaltsplanung, die Beziehung zu internen und externen Autoren sowie für die strategische Weiterentwicklung des Blogs.